Samstag, 8. Februar 2014

Zitronen-Vanille-Muffins

Diese Muffins sind so luftig und zart wie ein Valentinskuss....deswegen eignen sie sich auch unter gar keinen Umständen für eine Guglform.Hab's versucht...geht nich!


Man quirle
250 gr Butter und
300 gr Zucker schaumig.Dazu kommen portionsweise
4 Eier
300 gr Mehl
250 gr Joghurt
1Pk Natron
2 Vanillestangen (das Mark)
und der Saft von
2 Zitronen und - klar - 1 Prise Salz!
Das Wichtigste ist,dass alle Zutaten Zimmertemperatur haben. 
Die Masse dann in ca. 24 Muffinförmchen füllen und bei
160 Grad für ca. 15min backen.Sobald die "Stäbchenprobe" positiv ist,sind sie auch schon fertig,denn nur bei minimalster Backzeit behalten sie ihre fluffige Konsistenz.
Wer möchte,kann diese filigranen Werke noch mit einem Guss aus Puderzucker und Zitronensaft überziehen.



Kommentare:

  1. Liebe Alexandra,

    die gefallen mir und wenn ich das Rezept so lese, dann glaube ich wirklich, dass man die aus keiner Miniguglhupfform mehr herausbekommt. Aber da ich sowieso zur Zeit nur Mini backen kann, muss ich die unbedingt nachbacken.

    Grüße aus dem Westen von München

    Martin

    AntwortenLöschen
  2. Lieber Martin, danke erstmal für die lieben Worte. Ich antworte im Namen von Mimi, es ist ja ihr Rezept. Hoffe sie sind Dir gelungen und Du hast die passende Form dafür gefunden. Minis sind nie verkehrt, gehen auch schnell weg! Viele Grüße von Ali und Mimi

    AntwortenLöschen